Bericht vom 13.Januar 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Amt bestätigt.

DJK Wassersport Vorstand macht weiter

 

Die Vereinsmitglieder der DJK Wassersport Hamm haben bei ihrer Jahreshauptversammlung im Vereinsheim an der Schleuse den kompletten Vorstand im Amt bestätigt.  

Durch die gut besuchte Veranstaltung führte der 1 Vorsitzende Willi Peters der nach der Vorstellung der Tagesordnung einen Rückblick auf das vergangene Jahr gab.

In seiner Ansprache dankte Willi Peters zuerst allen Helfern, die wie immer bei der Kanu-Ring Regatta geholfen haben, sowie den Mitgliedern, die sich um die Belange rund um das Vereinshaus gekümmert haben.

Für die 25-jährige Treue zum Verein  wurden Eva Sander, Martina und Volker Steinki ausgezeichnet.

 

In der sportlichen Nachschau berichtete Sportwart Detlef Schmidt über die Leistungen der Kanuten.

Die Mannschaft errang auf den gefahrenen Regatten im Jahr 2014 wieder eine große Anzahl von Gold, Silber und Bronzemedaillen.

Schmidt hofft, dass die Rennmannschaft auch in der anstehende Regattasaison 2015 an die Erfolge anknüpfen kann.

 

Anschließend  berichtete Norbert Pieperbeck als 1. Kassierer von der positive Kassenlage des Vereins. Der von ihm vorgestellte Haushaltsentwurf für das Jahr 2015 wurde durch die Versammlung genehmigt. 

 

Nach den turnusgemäßen Wahlen ergaben sich keine Änderungen  im Vorstand des Wassersportvereins.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Willi Peters ( 1 Vorsitzender ),

Rolf Werner ( 2 Vorsitzender ), Margret Sperber (Schriftführerin ),

Norbert Lissakowski ( Geschäftsführer ), Norbert Pieperbeck und Heribert Müller

( Kassierer ), Volker Steinki ( Pressewarte ), Detlef Schmidt ( Sportwart ), Martin Böhm und Klaus Schäfer ( Bootshauswarte ),

Detlev Naujoks –( Bootswart ), Norberet Lissakowski ( Festausschuss ),

und Dieter Marmula (  Gleichstellungsbeauftragter ).

 

 

 

 

 

 

 Nach Oben

 

 

 Bericht vom 20.Januar 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Wiedergewählt

Vorstand bestätigt

 

Die Vereinsmitglieder der DJK Wassersport Hamm ev. trafen sich am vergangenen Wochenende  in ihren Vereinsheim an der Schleuse zur Jahreshauptversammlung.

Durch die gut besuchte Veranstaltung führte der 1 Vorsitzende Willi Peters der nach der Vorstellung der Tagesordnung einen Rückblick auf das vergangene Jahr gab.

In seiner Ansprache dankte Willi Peters zuerst allen Helfern, die wie immer bei der Kanu-Ring Regatta geholfen haben, sowie den Mitgliedern, die sich um die Belange rund um das Vereinshaus gekümmert haben.

 

In der sportlichen Nachschau berichtete Sportwart Detlef Schmidt über die Leistungen der Kanuten.

In der Saison 2013 haben die Aktiven der DJK Wassersport bei der westdeutschen Meisterschaft fünf erste und zwei zweite, bei den deutschen Titelkämpfen fünf dritte und bei den deutschen Marathonmeisterschaften drei dritte Ränge eingefahren. Zu dem ist noch ein neunter Platz von Hanna Schönrath bei der Europameisterschaft im Marathon in Portugal zu verzeichnen.

Bericht des Sportwartes 2014   

 

Vereinsmitglied Jonas Ems der für die KG Essen Startet, errang bei der Deutschen Meisterschaft in Köln auf der 200m Strecke Platz eins im KIV sowie Rang zwei im KII.

Bei der Europameisterschaft in Köln holte er Platz zwei im KII auf 200m.

Bei der Weltmeisterschaft in Duisburg wurde Ems über  200 m im KI Dritter und im K I Staffelrennen Achter.

 

 

Nach den Sportlichen Leistungen berichtete Norbert Pieperbeck als 1. Kassierer von der positive Kassenlage des Vereins.

 

Nach den turnusgemäßen Wahlen ergaben sich keine Änderungen  im Vorstand.

In ihren Ämtern bestätigt wurden Margret Sperber (Schriftführerin ), Rolf Werner ( Geschäftsführer ), Norbert Pieperbeck und Heribert Müller ( Kassierer ), Doris Niermann und Volker Steinki ( Pressewarte ), Detlef Schmidt ( Sportwart ), Martin Böhm ( Bootshauswart ), Detlev Naujoks –( Bootswart ), Norberet Lissakowski ( Festausschuss ), und Dieter Marmula (  Gleichstellungsbeauftragter ).

Nicht zur Wahl in diesem Jahr standen die Ämter des 1 Vorsitzenden Willi Peters und seines Stellvertreters Rolf Werner.

Neu in den Vorstand gewählt wurde Klaus Schäfer der sich mit Martin Böhm um das Bootshaus kümmert.

 

 

 

 

 

 

 

 Nach Oben

 

 

 

 

 

 

Bericht vom 05.Januar 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht des Sportwartes 2014

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang 2014 des DJK Wassersport

 

Am Sonntag den 05.01.2014 fand im Vereinshaus  der DJK Wassersport Hamm unser Neujahrsempfang mit Sportlerehrung statt.

Diese von den Mitgliedern gut besuchte Veranstaltung war ein gelungener und würdiger Rahmen die Verdienste der Kanu- Rennsportmannschaft zu würdigen. Der erste Vorsitzende Willi Peters ehrte in diesem Rahmen alle Sportler die bei den Verschiedenen Meisterschaften des Jahres 2013 (Westdeutsche- Deutsche- und Internationale Meisterschaften) mit einer Medaille belohnt wurden.

In die Saison 2013 haben von den Sportlern der DJK Wassersport bei der Westdeutschen Meisterschaft 5 erste und 2 zweite Plätze, bei den Deutschen Meisterschaften 5 dritte Plätze und bei den Deutschen Marathonmeisterschaften 3 dritte Plätze erfahren. Hinzu kommen bei allen 3 Meisterschafften noch weitere Platzierungen in den Endläufen. Zudem ist noch ein 9. Platz bei der Europameisterschaft im Marathon in Portugal zu verzeichnen.  

Die Platzierungen: 

Westdeutsche Meisterschaft 2013 in Duisburg:

1.      Plätze belegten in den Disziplinen KI und KIV / 500m  Hanna Schönrath, Svenja Wolle, Sara Biedert und Gesa Meyer vom KV Hamm,  Stefan Schäfer mit Matthias Gauch, Fabian Kulik und Martijn Balder vom KV Hamm. 

2.      Plätze belegten in den Disziplinen KIV / 500m Hanna Schönrath und Svenja Wolle mit Lisa Scheibinger und Gesa Meyer vom KV Hamm.

Im KII / 5000m Manuel Naujoks mit Marcel Lorenz

Im KII /   500m Manuel Naujoks mit Marcel Lorenz 

Deutsche Meisterschaft 2013 in Köln:

3.      Plätze belegten in den Disziplinen KIV / 500m  Hanna Schönrath

Im KIV / 200m  Hanna Schönrath mit Lisa Scheibinger vom KV Hamm.

Im KII / 5000m Hanna Schönrath und Svenja Wolle.

Im KIV / 500m Tina Averdung mit Vanessa Bülow, Pia Brüggemann mit Jana Unterkötter vom KV Hamm.

Deutsche Marathonmeisterschaft 2013 in Kassel:

3. Plätze belegten in den Disziplinen KI / 21700m  Hanna Schönrath

    Im KII / Streckenlänge 21700m Manuel Naujoks mit Marcel Lorenz

    Im KII / Streckenlänge 21700m Sophia Marmulla mit Anna Jersemann vom KV Hamm. 

Europameisterschaft in Portugal

Platz 9 im KI auf einer Strecke von 21700m für Hanna Schönrath 

Unser Vereinsmitglied Jonas Ems der für die KG Essen Startet, errang bei der Deutschen Meisterschaft in Köln auf der 200m Strecke Platz 1 im KIV sowie Platz 2 im KII 

Bei der Europameisterschaft in Köln erreichte Jonas Ems Platz 2 im KII auf 200m. 

Bei der Weltmeisterschaft in Duisburg erreichte Jonas einen 3. Platz im KII auf der 200m Strecke und einen 8. Platz bei dem KI Staffelrennen. 

Die hier nicht erwähnten Sportler, die bei den Meisterschaften nicht in die Endläufe kamen haben auch alle ihr Bestes gegeben und somit zum Erfolg des Vereins beigetragen. Der ein oder Andere hat sich nach den Renneinläufen sogar geärgert, das er mit wenigen Hundertsteln Sekunden den Einzug ins Finale verpasste.

Außerdem errangen unsere Sportler bei den übrigen Regatten des Jahres viele Treppchenplätze  

Alles in allem gesehen war dies eine gute Saison.

Der 1 Vorsitzende Willi Peters würdigte die Leistung und hofft das die Sportler nach dem Wintertraining gut vorbereitet in die Saison 2014 gehen.

 

Auf dem Bild von Links der 1 Vorsitzende Willi Peters mit der Rennmannschaft der DJK und dem Sportwart Detlef Schmidt

 

 

  Gesamt Bericht  des Sportwartes 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

Bericht vom Januar 2013

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang des DJK Wassersport

 

Am vergangenen Sonntag fand im Vereinshaus  der DJK Wassersport Hamm unser Neujahrsempfang mit Sportlerehrung statt. Diese von den Mitgliedern gut besuchte Veranstaltung war ein gelungener und würdiger Rahmen die Verdienste der Rennsportmannschaft zu würdigen. Der erste Vorsitzende Willi Peters ehrte in diesem Rahmen alle Sportler die bei den Verschiedenen Meisterschaften des Jahres 2012 (Westdeutsche- Deutsche- und Internationale Meisterschaften) mit einer Medaille belohnt wurden.

In die Saison 2012 starteten für den Kanu Ring Hamm 35 Sportler. Von diesen Sportlern trugen sich  bei den Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg 19 Sportler und Sportlerinnen  in die Siegerlisten ein. Sie gewannen für den Kanuring 7 mal Gold, 10 mal Silber und 8 mal Bronze. Von diesen 35 Sportlern waren 10 Sportler des DJK Wassersport dabei.  Im Einzelnen waren dies:

In der Leistungsklassen: Hanna Schönrath, sie  wurde 2. Im K1 500m, 2. M K2 1000 und 5000m und 3. Im K2 500m, Svenja Wolle wurde 2. Im K2 über 1000m und 3. im K2 über die500m. Sarah Biedert 2. Im K2 über 5000 m und 3. Im K2 über 200m. Laura Müller wurde 3. Im K2 über 200m.

Für die Jugend startete  Sophia Marmulla, sie wurde  2. Im K4 200m, 3. Im K4 500m bei den Junioren und 3. im K4 über 500m, und  Manuel Naujoks wurde 1. Im K4 5000m und  2. Im K4 500m.

Bei den Schülern  A wurde Tina Averdung 1. Im K4 über 500m und 2. Im K2 über500m

Bei dem Westdeutschen Meisterschaften  wurden somit  2 Gold, 8 Silber und  6  Bronzemedaillen von DJK Sportlern  gewonnen.

Bei den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg kamen immerhin noch 8 Sportler des Kanu Ring in die Endläufe. Hier wurden Sophia Marmulla 10. Im K1 über 5000m. Tina Averdung wurde über die 2000m im K1 9. Außerdem belegte sie einen guten 24. Platz im Kanumehrkampf der Ak 13.

In Rheine fanden die Westdeutschen und  Deutschen Marathonmeisterschaften 2012 statt. Hier wurden Hanna Schönrath und Svenja Wolle über 26500m LK jeweils 2.Bei den Schülern A über 11000m im K1 belegte Tina Averdung den  10 Platz. Im K2 Schüler A: wurde  Tina mit Lisa Werner 4.

Die hier nicht erwähnten Sportler, die bei den Meisterschaften nicht in die Endläufe kamen haben auch alle ihr Bestes gegeben und somit zum Erfolg des Vereins beigetragen. Der ein oder Andere hat sich nach den Renneinläufen sogar geärgert, das er mit wenigen Hundertsteln Sekunden den Einzug ins Finale verpasste.

Außerdem errangen unsere Sportler bei den übrigen Regatten des Jahres viele Treppchenplätze die ich hier, damit es nicht zu lange dauert, nicht im Einzelnen aufzählen möchte. 

In den Landeskader NRW wurde Hanna Schönrath berufen.

Alles in allem gesehen war dies eine gute Saison.

Auf dem Bild der 1 Vorsitzende Willi Peters ( 1. von Links ) mit der Rennmannschaft der DJK und dem Sportwart Detlef Schmidt ( 3. von Rechts )

 

 

 

 

 

 

Nach Obe

 

 

 

Bericht vom 06.Februar 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung:

Vorsitzender Willi Peters im Amt bestätigt.

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des DJK Wassersport die im Vereinsheim an der Schleuse stattfand. Nach der  Vorstellung der Tagesordnung gab der 1 Vorsitzende Willi Peters einen Rückblick über das vergangene Jahr.

Willi Peters Dankte allen Helfern die wie immer bei der Kanu-Ring Regatta geholfen haben. Den Helfern die sich Engagiert für die Tage um das Kanalfest einsetzten gilt ein besonderer Dank. Auch in diesen Jahr möchte die Stadt Hamm ein Kanalfest ausrichten, um den Hammer Bürgern das Wasser als Freizeitangebot näher zu bringen.

In der Sportlichen Nachschau der Saison 2010 sind unsere Sportler auf der Erfolgsleiter weiter nach oben geklettert. Manche etwas schneller und einige etwas langsamer.  Hervorzuheben ist wie in den letzten Jahren immer Jonas Ems der wieder mit Edelmetall von Weltcups und den Deutschen Meisterschafen nach Hause kam. Mit Pech wurde ihm ein Treppchenplatz bei den Europameisterschaften verwehrt. Ihm folgt mit großen Schritten wie schon im letzten Jahr Hanna Schönrath. Sie hat in der zurückliegenden Saison einen so großen Eindruck hinterlassen, dass sie am Saisonende zu den Olympic Hopes Games und zum Bundeskader eingeladen wurde. Bei den Vorbereitungen zu den Hope Games wurde sie leider krank und konnte ihre Leistungen aus dem Vorjahr nicht wiederholen. Hinzu kommt noch das Hanna mit ihrer 2er Partnerin Nadine Schenke für den Kanuring in Brandenburg im Marathon über 17,2 Km gestartet ist. Hier siegten die beiden und qualifizierten sich damit für die Marathonweltmeisterschaft im spanischen Banyoles. Dort belegten sie nach zwei gravierenden Behinderungen den 14. Platz. Zu erwähnen sind auch Kristin, Mona und Teresa Steimel die in diesem Jahr wieder für das Drachenbootteam vom Mühlheimer KV gestartet sind. Sie belegten mit ihrem Teams bei den Deutschen Drachenbootmeisterschaften in Duisburg  3 mal Platz eins, einmal Platz 2 und einmal Patz 3.Insgesamt also ein gutes Jahr.

Nach den Sportlichen Leistungen berichtete Wolfgang Schönrath als 1. Kassierer von einer guten Kassenlage des Vereins. Nach einer einstimmigen Entlastung des Vorstandes wurden Neuwahlen durchgeführt. Willi Peters wurde durch Wiederwahl im Amt des 1 Vorsitzenden bestätigt.  Geschäftsführer Rolf Werner, Schriftführerin Margret Sperber, 2. Kassierer Hörby Müller, Pressewart Volker Steinki, Sportwart Detlef Schmidt, Bootshauswart Martin Böhm, Festausschuss Norbert Lissakowski durch auch durch Wiederwahl bestätigt. In diesem Jahr nicht zur Wahl standen die Ämter des 2. Vorsitzender Roland Niermann und des Kassierers Wolfgang Schönrath. Neu in der Runde des Vorstandes sind Detlef Naujok als Bootshauswart, Dieter Marmula als Gleichstellungsbeauftragter des Vereins und Beate Marmula als Kassenprüfer.

Im letzten Tagesordnungspunkt wurde über Vereinsbeiträge und über anstehende Reparaturen an und um das Bootshaus rege Diskutiert.

In der Jugendversammlung die am 02.02.2011 durchgeführt wurde, wurden Jan Meyer als Jugendwart und Sabrina Steinki zur Stellvertreterin gewählt. Zum Jugendsprecherteam wurden Laura Müller und Gesa Meyer gewählt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 13. Januar 2011

 

 

 

 

 

 

 

 

Neujahrsempfang der DJK Wassersport 

Am Sonntag dem 02. 01. 2011 fand im DJK Wassersport Hamm  unser Neujahrsempfang statt. Diese von den Mitgliedern gut besuchte Veranstaltung war ein gelungener und würdiger Rahmen die Verdienste der Rennsportmannschaft zu würdigen. Der erste Vorsitzende Willi Peters ehrte in diesem Rahmen alle Sportler die bei den Verschiedenen Meisterschaften des Jahres2010 (Westdeutsche- Deutsche- und Internationale Meisterschaften) mit einer Medaille belohnt wurden. So waren es wie schon im Vorjahr Hanna Schönrath und Jonas Ems die das meiste Edelmetall nach Hause brachten. Aber auch der Nachwuchs mit Inga Meyer, Gesa Meyer und Tina Averdung brachten von den Schülermehrkampf Wettbewerben ihre Medaillen nach Hause. Auch freute sich Willi Peters über die stark verbesserten Leistungen von Laura Müller, Sophia Marmulla, Svenja Wolle, Sarah Ann Biedert, Nele Meyer und Tim Averdung.Zum Schluß würdigte er noch die Erfolge von Kristn, Mona und Teresa Steimel die im Drachenboot für den Mülheimer KV fahrend 3mal Gold, 1 mal Silber und 1mal die Bronzene Medaille gewannen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht vom27. Februar 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Veränderung im Vorstand der DJK ! 

Jahreshauptversammlung: Die Mitglieder der DJK Wassersport blickten auf ein bewegtes Jahr zurück. 

Hamm: Die Jahreshauptversammlung der DJK Wassersport im Vereinsheim an der Schleuse fand in einer Familiären Atmosphäre statt.In seiner Begrüßungsrede blickt Vorsitzender Willi Peters auf ein erfolgreiches Jahr zurück Jonas Ems der schon zahlreiche nationale und internationale Medaillen hat, gewann Silber in der Einerkajak Staffel über 4 X 200m bei der  Kanu Weltmeisterschaft im kanadischen Dartmound. Und Hanna Schönrath die mit 16 Jahren in dem Bundeskader aufgenommen wurde, erkämpfte bei den Olympic Hope Games im tschechischen Racice drei Medaillen im deutschen Nationaltrikot. Mona, Teresa und Kristin Steimel die im Jahre 2009 an den Deutschen Meisterschaften im Drachenbootrennen teilnahmen, wurden Vizemeister auf der 200 Meter und auf der 500 Meter Strecke. Willi Peters berichtet über einen leichten Zuwachs die sich dem Kanusport verbunden fühlen. Der 1 Kassierer Wolfgang Schönrath, legte eine positive Bilanz vor.

Bei den Ergänzungswahlen zum Vorstand gab es folgende Ergebnisse: Roland Niermann ( 2. Vorsitzender ).Margret Sperber ( Schriftführerin ). Rolf Werner ( Geschäftsführer ). Wolfgang Schönrath ( 1. Kassierer ) .   Volker Steinki ( Pressewart ). Detlef Schmidt ( Sportwart ).Martin Böhm ( Bootshauswart ).   Norbert Lissakowski und Hörby Müller ( Fest und Vergnügungsausschuss ).  Dieter Hellman und Dirk Wolf wurden zum Kassenprüfer bestellt. 

Weiterhin kündigte Willi Peters an, dass in diesem Jahr Arbeiten am Dach des Vereinshauses durchgeführt werden müssen. Er setzt dabei auf eine starke Unterstützung durch die Vereinsmitglieder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 06. Januar 2010

 

 

 

 

 

Zum Neujahrsempfang 2010 wurden die verdienten Sportler und Vereinsmitglieder geehrt

 

 

 

 

 

 

 

Zum Jahresbeginn lud die DJK Wassersport zum Neujahrsempfang mit anschließender Ehrung ein. In der gut besuchten Veranstaltung die im Vereinsheim der DJK stattfand  führte der Zweite Vorsitzende Roland Niermann die Ehrung durch.  Die besonderen Leistungen der Vereinsmitgliedern Jonas Ems und Hanna Schönrath wurden durch Roland Niermann hervorgehoben.  Jonas Ems der schon zahlreiche nationale und internationale Medaillen hat.  Im Jahre 2009 war sicherlich die Silbermedaille in der Einerkajak Staffel über 4 X 200m bei der  Kanu Weltmeisterschaft im kanadischen Dartmound sein Höhepunkt und Hanna Schönrath die mit 16 Jahren in dem Bundeskader aufgenommen wurde und bei den Olympic Hope Games im tschechischen Racice drei Medaillen im deutschen Nationaltrikot mit nach hause bringen konnte.   Da sich Jonas in den Trainingsvorbereitungen befindet und Hanna im Urlaub ist konnten beide leider nicht an der Ehrung teilnehmen.  Den Sportlern die sich auf den Westdeutschen Meisterschaften beweisen konnten sprach Roland Niermann seinen Dank aus. Laura Müller Platz 1 im K4,  Sarah Ann Biedert Platz 1 im K4 und Gesa Meyer Platz 1 im K4,   Nele Meyer Platz 2 im K2 und gesamt Siegerin des HDI Cup’s,   Jan Meyer und Tobias Wolf Platz 6 und  Detlef Schmidt Platz 2 bei der Westdeutschen Wildwassermeisterschaft., Die 10 Jährige Leistungssportlerin Tina Averdung die sich wie auch schon in den vergangenen Jahren wieder mal den ersten Platz auf der Westdeutschen Kanu Meisterschaft sicherte folgt wohl den beiden Vorbildern Jonas und Hanna.  Trainerin Martina Steinki führt die Anfänger wie Leo Schönrath und Inga Meyer zum Wettkampfsport.  Für ihre 25. Jährige Vereinstreue wurde Kristin Steimel mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß der durch Roland Niermann übereicht wurde überrascht.  Anschließend wurde in der geselligen Vereinsrunde über Projekte des Jahres 2010 und über die Jahreshauptversammlung die am 07. Februar 2010 um 10.30 Uhr im Bootshaus der DJK stattfindet gesprochen.

 

Kristin Steimel und Roland Niermann

Tina Averdung und Roland Niermann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 08. Februar 2009

 

 

 

 

 

Hans- Wilhelm Peters neuer Vorsitzender beim DJK Wassersport

Veränderungen im Vorstand bei der Jahreshauptversammlung

Der noch amtierende 1. Vorsitzende des DJK Wassersport Hamm e.V., Rolf Werner begrüßte die zahlreich erschienenen Teilnehmer der diesjährigen Jahreshauptversammlung Trotz der frühen Morgenstunden nahmen viele Vereinsmitglieder an der mit zahlreichen Tagesordnungspunkten versehenen Versammlung teil. Es galt wichtige Entscheidungen zu treffen. Rolf Werner berichtete von den zahlreichen und vielfältigen Veranstaltungen und an einige sportliche Highlights aus dem Jahr 2008. Zusammen mit den Fachwarten wurden hier die besonderen Leistungen der einzelnen Sportler nochmals gewürdigt. Der Kassenbericht and bei allen Beteiligten Zuspruch und auf Antrag der Kassenprüfer Nanni Böhm und Beate Ems wurde der Vorstand entlastet. Bei der Wahl des ersten Vorsitzenden hatte Wahlleiter Manfred Kowalke Steimel leichte Hand. Der neue 1.Vorsitzende Hans- Wilhelm (Willi) Peters wurde einstimmig von der Versammlung gewählt. Willi Peters bedankte sich für das große Vertrauen, sprach seinem Vorgänger Rolf Werner Dank für seine geleistete Arbeit aus und nahm ihm das Wort ab weiterhin im Vorstand für den Verein tätig zu sein. Bei den weiteren Vorstandswahlen unter der Leitung von Willi Peters wurde Heribert Müller zum 2. Kassierer gewählt und Rolf Werner bekleidet nun das Amt des Geschäftsführers. Vom bisherigen Vorstand wurden Margret Sperber (Schriftführerin), Volker Steinki (Pressewart), Detlef Schmidt (Sportwart), Martin Böhm, Andreas Baum und Jonas Ems (Boots und Bootshauswarte) und Norbert Lissakowski und Heribert Müller (Fest und Vergnügungswarte) in ihren Ämtern bestätigt. Willi Peters berichtete als scheidender Geschäftsführer noch von einer erfolgreichen Haushaltskonsolidierung im Vergangenen Jahr nach der umfangreichen Sanierung des Parkplatzes und stellte den Haushalt für die Saison 2009 vor. Danach übergab er dem neuen Geschäftsführer seine Unterlagen und wünschte seinem Nachfolger viel Glück und Geschick in seinem Amt. Auch im kommenden Jahr sind wieder viele gemeinsame Veranstaltungen geplant. Vom gemeinsamen Besuch des Rosenmontagszuges , An und Abpaddeln , Sommerfest, Brunch bis hin zur Nikolausfeier. Auch wünschte er unseren Sportlern für die neue Saison viel Glück und ein ähnlich gutes Abschneiden wie in der vergangenen Saison.

 

 

 

 

V.Links: W. Peters. R. Werner, V. Steinki, M. Sperber, R. Niermann, H. Müller, W. Schönrath, N. Lissakowski, D. Schmidt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 05. November 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

DJK Wassersport ehrt verdiente Mitglieder

Im Herbst lädt die DJK Wassersport Hamm traditionell zum Brunch mit anschließender Sportlerehrung ein. Zur Freude der Rennsportler nahm sich jetzt auch Olympia - Teilnehmer Jonas Ems die Zeit, einmal in heimischer Umgebung über Erlebnisse und Erfahrungen zu reden. An der gut besuchten Veranstaltung fand auch Landesstützpunkt - Trainer Andre Brendel Gefallen. Der 1. Vorsitzende Rolf Werner freute sich darüber hinaus, Ulla Lapczynski und Manfred Steimel Kowalke für ihre 40 - Jährige Vereinstreue und Unterstützung mit einer Urkunde und einem Blumenstrauß zu danken.

     

 

 

 

 

Vl. Manfred Steimel Kowalke, Ulla Lapczynski, Rolf Werner ///                                Rennsportgruppe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 07.März 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weltmeister Jonas Ems tauft Boote bei DJK Wassersport

Die DJK Wassersport Hamm feierte zwei Bootstaufen – und das sogar mit einem Weltmeister. Jonas Ems , der im vergangenem Jahr bei den Titelkämpfen die Goldmedaille über  200 Meter gewonnen hatte, weihte die zwei Schüler Rennboote ein und gab ihnen den Namen  „Teufelchen“ und „Hexe“ . Der Erste Vorsitzende Rolf Werner, bedankte sich bei den Firmen, ohne deren Spende so eine Anschaffung nicht möglich sei, und hofft darauf, dass es im nächsten Jahr so weiter geht. Den Kinder und Jugendlichen wünschte Rolf Werner in einer kleinen Feierstunde am Kanal viel Spaß mit den neuen Booten und noch recht viele Erfolge.

 

Vielen Dank den Sponsoren: 

LVM Versicherung

Fa. Wendhaus – Bau

Fa. Nasse & Pexa

Fa. Pröpsting - Baustoffe

 

Bericht und Bilder zum Download mit Klick auf das Bild !!

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolf Werner und Jonas Ems bei der Bootstaufe

 

     

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 14. Februar 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Niermann für Bolz im Amt

DJK Wassersport

Müller im Ausschuss

 

 

Die Neubesetzung des Vorstandes stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der DJK Wassersport. Nachdem der zweite Vorsitzende Michael Bolz nicht mehr zur Verfügung stand, beschloss die Versammlung Roland Niermann als neuen Stellvertreter des ersten Vorsitzenden Rolf Werner. Diese Wahl fiel einstimmig aus. Ebenfalls neu an der Spitze des Vereins ist Wolfgang Schönrath. Er übernimmt ab sofort zusammen mit Geschäftsführer Willi Peters die Aufgaben der ehemaligen Kassiererin Monika Steimel, die ebenfalls nicht mehr zur Wahl stand. Auch der Festausschuss bekamm Zuwachs: Neues Mitglied ist Heribert "Hörby" Müller, der Norbert Lissakowski in seiner Arbeit unterstützt.

Ab dem 2. März wollen sich die Mitglieder der DJK regelmäßig zum Interessenaustausch im Vereinsheim an der Schleuse treffen. Diese Treffen sollen dann an jedem ersten Sonntag im Monat stattfinden. Das Vereinsheim der Wassersportler am Kanal ist an diesen Tagen jeweils ab 10 Uhr auch für interessierte Nichtmitglieder geöffnet.

 

 

 

 

 

 

 

Von Links: Willi Peters, Norbert Lissakowski, Wolfgang Schönrath, Roland Niermann,        Detlef Schmidt, Monika Steimel, Michael Bolz. Rolf Werner, Volker Steinki

 

 

Nach Oben

 

 

 

        Pressebericht vom 14.September 2007

 

 

 

 

 

 

 

Die DJK Wassersport ehrt sein langjähriges Vereinsmitglied Jonas Ems zu seinen Europa- und Weltmeisterschaftserfolgen

Knapp einen Monat nach dem Gewinn des Weltmeistertitels über 200 m im Einer stattet Jonas Ems seiner Heimatstadt einen Besuch ab. Sein Heimatverein, die DJK Wassersport Hamm, gab am Bootshaus am Kanal einen Empfang für Jonas Ems, zu dem auch Vertreter der Stadt Hamm geladen waren. Oberbürgermeister Thomas Hunsteger- Petermann bedankte sich bei dem 20 Jahre jungen Weltmeister für die tolle Leistung, und wünscht ihm auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen in Peking viel Erfolg. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von links Monika Simshäuser von der SPD-Fraktion, den Vereinsvorsitzenden Rudolf Werner, Jonas Ems, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann und Willi Sosna vom Stadtsportbund in Hamm

 

Eindrücke Jonas Ems

 

Nach Oben

 

 

 

 

        Pressebericht vom 04.Februar 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die DJK – Wassersport Hamm ev. traf sich am Sonntag den 04.Februar 2006 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Vereinsheim an der Schleuse. Im Vordergrund standen Neuwahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung.

Für die 25 jährige Vereinszugehörigkeit wurden Karin und Dieter Rosenkranz mit einer Ehrenuhrkunde geehrt. Für 50 jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Hans Ester sowie Herbert Bleyer  eine Ehrenurkunde.

Unser besonderer Dank gilt diesen Jubilaren die durch ihre Vereinstreue viel für den Verein getan haben.

 

 

 

 

 

Nach Oben

 

 

 

 

Die Jubilare mit Uhrkunde:

Hans Ester ( 4. v. links )   Herbert Bleyer ( 6. v. links)   Karin Rosenkranz  (4. v. rechts ) und Dieter Rosenkranz ( rechts )

 

Foto: Steinki

 

 

Pressebericht vom 02. Mai 2006

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine mutige Entscheidung 

               JUBILÄUM DJK Wassersport feiert seinen 75. Geburtstag

                       Hohe Auszeichnung für Manfred Kowalke-Steimel 

HAMM _ Vorsitzender Rudolf Werner vom DJK Wassersport Hamm musste vor der Clubanlage an der Adenauerallee so manche Hand schütteln, so groß war die Schar der Gratulanten. Grund zum Feiern hatten die Wassersportler alle mal. Schließlich feierte der Verein sein 75-jähriges Bestehen (WA berichtete). Rund 80 Gäste waren zum Festakt gekommen, um das Jubiläum gebührend zu feiern. Bevor jedoch die Gratulanten zu ihrem Recht kamen, spiegelte Vorsitzender Werner noch einmal die Vereinsgeschichte wider. Dabei ging er unter anderem darauf ein, dass der Verein die Kanuabteilung aus den beiden Hammer Vereinen Teutonia und Arminia Hamm übernommen, weil nur der DJK die Möglichkeit hatte, ein entsprechendes Vereinsheim zu bauen. Mit Wolfgang Palsherm erinnerte Werner auch gleich an einen der erfolgreichsten Wassersportler in den 70-er Jahren und leitete damit auf Jonas Ems über, der zurzeit die Erfolge für seinen Verein sammelt. Werner ging aber auch darauf ein, dass neben Leistungssport auch immer gemütliche Veranstaltungen, wie Wanderfahrten, die Mitglieder zum Mitmachen einluden. Bürgermeisterin Monika Simshäuser freute sich, dass mit dem DJK Wassersport ein erfolgreicher Verein am Hammer Kanal beheimatet sei. Sie ging insbesondere auf die Gründerzeit des Vereins ein. „Es war damals sehr mutig, den Verein zu gründen und sich damit der Einheitswelle zu widersetzen“, fasste sie im Hinblick auf den Zeitgeist der beginnenden Nazi-Dikatur zusammen. Fritz Conzilius, Vorsitzender des Hammer Stadtsportbundes machte im Verlauf seines Grußwortes deutlich, dass der Kanusport zurzeit die erfolgreichste Sportart in Deutschland sein. Reinhard Niggemann, Bezirksvorsitzender des Kanuverbandes gratulierte gleich mehrfach. So überreichte er sowohl für den Bundesverband wie auch für den Landes- und Bezirksverband je ein Geschenk und überreichte anschließend an Manfred Kowalke-Steimel den Ehrenbrief des nordrhein-westfälischen Kanuverbandes. Von 1979 bis 1972 war der Geehrte Jugendwart im Verein. Von 1972 bis 83 Rennsportwart und anschließend bis 2003 Vorsitzender. Von 1976 bis 1996 war er zusätzlich beim Kanuring Hamm Rennsportwart. Auf Bezirksebene über der das Amt des Rennsportwartes seit 1980 aus. Darüber hinaus wurde er 2005 zum 2. Vorsitzenden des Bezirksverbandes gewählt. Bereits 2001 wurde Kowalke-Steimel mit der Ehrennadel in Silber des NRW-Verbandes ausgezeichnet. Um Abschluss des offiziellen Teil der Jubiläums ging Vorsitzender Werner dann auf zwei Mitglieder seines Vereins ein, die dem Sport schon seit 50 Jahren die Treue halten. Er ehrte Hans Ester und Herbert Bleier für 50-jährige Mitgliedschaft und bedankte sich gleichzeitig für die vielfach gezeigte Unterstützung. Im Anschluss an den offiziellen Teil der Feier, luden die Wassersportler ihre Gäste zu einem  gemütlichen Nachmittag auf dem Vereinsgelände ein. _ fk 

 

    

Eröffnungsrede vom 1. Vorsitzenden Rolf Werner

     1. Vorsitzender Rolf Werner

 

 

    

         v.l.  Rolf Werner - Hans Ester -                       Herbert  Bleier      

    

Fritz Conzilius und Rolf Werner

     v. l. Rolf Werner -Reinhard Niggemann -           Manfred Kowalke-Steimel

    

Monika Simshäuser und           Rolf Werner

 

       Der Empfang der Gratulanten

 

 

Zum Zeitungsartikel des Westf. Anzeigers        ( Pdf Datei  1,98 MB )

 

Die Gratulanten

 

 

 

Die Gratulanten

 

 

 

 

 

Fotos: V. Steinki

Nach Oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressebericht vom 15.02.2006

 

 

 

Die DJK – Wassersport Hamm ev. traf sich am Sonntag den 06.Februar 2006 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung im Vereinsheim an der Schleuse. Im Vordergrund standen Neuwahlen und Ehrungen auf der Tagesordnung. Vor rund 40 anwesenden Mitgliedern wurde Ernst Lapczynski  genannt Insche, für seine 50 jährige Vereinstreue sowie Norbert Lissakowski für seine 40 jährige Treue geehrt.                                                    

Beide erhielten die Ehrennadel des Vereins

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Vorsitzender Michael Bolz ( links )                                    Jubilar Ernst Lapczynski ( Insche ) ( 2. v. links )                    Jubilar Norbert Lissakowski ( 3. v. links )                    Vorsitzender Rudolf Werner ( rechts )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Steinki

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Oben